Kommunikation: +90 554 496 68 90

+90 505 512 64 27

Zuckerkontrolle

Der Diabetes zeigt sich indem die Glukosekonzentration im Blut höher als normal ist und ist eine Stoffwechselkrankheit. Um den Grund verstehen zu können, muß man wissen, wie der Körper die nötige Energie bekommt. Mit jedem Nahrungsmittel konsumieren wir Kohlenhydrate in Form von Stärke oder Zucker. Während der Verdauung, verwandeln sich die Kohlenhydrate in Glukose und andere Komponenten und wird aus dem Darm in das Blutsystem aufgenommen. Die Zellen nehmen die Glukose durch das Blut auf und verwandeln es in Energie. Aber damit die Glukose in die Zelle eindringen kann, braucht es ein Hormon. Dieses Hormon ist Insulin. Nach dem Essen steigt der Glukosespiegel im Blut. Durch das Insulin wird die Glukose in die Zelle aufgenommen und in Energie umgewandelt. Somit sinkt der Glukosespiegel im Blut wieder ab. Falls Insulin gar nicht oder zu wenig wird produziert wird oder die Glukose nicht in die Zelle eindringt, steigt der Glukosespiegel (Blutzucker) im Blut. Somit erkrankt ein Mensch an Diabetes.
Es gibt frühe Symptome der Diabetes: Anfangs haben Menschen mit einem hohen Blutzuckerspiegel Symptome wie Müdigkeit, Erschöpfung, häufiger Harndrang, Durst und späte Wundheilung. Diabetes in der Familie erhöht das Risiko selbst zu erkranken. Wenn sie diese Symptome ihrem Arzt mitteilen wird er einen Glukosetest verordnen. Falls sie Diabetes haben, müssen sie ein kontrolliertes Leben führen. Ein Leben mi Diabetes heisst, dass sie ab jetzt auf sich achten müssen. Das Ziel sollte sein, ihren Blutzuckerspiegel in normalen Werten zu halten. Die beste Lösung dafür ist eine gute und ausgewogene Diät und ausreichende Bewegung. Wenn der Zuckerspiegel kontinuierlich hoch bleibt, kann dies zu Komplikationen führen. Die Komplikationen beeinflussen zuerst die Augen, Nieren, Nerven und das kardiovaskuläre System. Um es zu verhindern oder zu früh wie möglich zu erkennen, muss der Diabetiker unter ständiger Kontrolle sein. Heutzutage gibt es sehr einfache Mittel um den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren.

Wenn sie ihren Blutzuckerspiegel selber prüfen, erleichtert dies die Krankheit zu kontrollieren. Alles was sie tun müssen, ist ein einfacher Bluttest mit einem Tropfen Blut. Es gibt sehr viele Messgeräte in der Türkei, die diese Funktion ausführen können.

De Weltgesundheitsorganisation und Internationale Diabetes Föderation haben veröffentlicht wie oft ein Diabetiker den Blutzuckerspiegel messe sollte.
Patienten die eine intensive Therapie bekommen: vor jedem Essen und vor dem Schlafengehen.
Alle Diabetiker: Zweimal am Tag zu verschieden Uhrzeiten
Patienten deren Diabetes unter Kontrolle ist: Einmal am Tag sollte der Blutzuckerspiegel gemessen werden.
Patienten die oral Medikamente einnehmen: Jeden Tag, einmal vor und nach dem Frühstück sollte der Blutzuckerspiegel gemessen werden. Das Ziel ist es den Blutzuckerspiegel 24 Stunden lang innerhalb den Normwerten zu halten. Sie sollten jeden Tag in gewissen Abständen messen, die Werte notieren und ihrem Arzt vorlegen. Somit kann ihr Arzt mit diesen Daten die beste Therapie für sie zusammenstellen.
Was sie noch tun können: Sie können auch den Zuckerspiegel in ihrem Urin testen. Normalerweise befindet sich kein Zucker im Urin. Aber wenn der Zuckerspiegel sehr erhöht ist wird ein Teil mit dem Urin ausgeschieden. Obwohl es eine sehr einfache Methode ist, sind die Ergebnisse nicht sehr genau.

Die Webseite www.metabolikcerrahi.com dient zur Information und nicht zur medizinischen Diagnose oder Therapie
Der Inhalt der Seite www.metabolikcerrahi.com darf nicht ohne Erlaubnis und Nachweis zitiert oder kopiert werden.
Sitemap - Diabetes - Zuckerkrankheit
go to top
Copy Protected by Chetans WP-Copyprotect.