Kommunikation: +90 554 496 68 90

+90 505 512 64 27

Vor und nach der Operation

Vor der Operation

1-2 Tage vor der Operation werden Ihre Formalien erledigt, es werden Ihnen blutverdünnende Medikamente gegeben und damit der Darm gereinigt wird auch ein Abführmittel verabreicht. Ihr Blutzuckerspiegel und Bluthochdruck werden unter Kontrolle gebracht. 1 Tag vor der Operation müssen Sie mit einer Flüssigdiät (Wasser, Fruchtsäfte, Suppe, Tee, Ayran, Kompott) beginnen und nach 22 Uhr nichts mehr essen oder trinken. (Somit wird Ihr Darm sauberbleiben, es kann auf eine Darmspülung verzichtet werden, die Operation verläuft sauberer und das Infektionsrisiko sinkt).
Während der Operation
Um während der Operation ihren Blutdruck und die Sauersättigung Ihres Blut zu kontrollieren, wird ein Messgerät an Ihren Finger angebracht. Um Ihnen die Anästhesie und anderen Medikamente verabreichen zu können, wird ein Gefäßzugang gelegt. Damit die nötige Flüssigkeitszufuhr gewährleistet ist, wird während Sie unter Narkose sind, an eine Ader Ihrer Hand oder Ihres Armes Katheter gelegt (diese werden nach der Operation und nötigen Flüssigkeitszufuhr nach 3 bis 3 Tagen entfernt). Bei sehr übergewichtigen oder Patienten mit anderen Komplikationen wird die Sauerstoffsättigung und der Bluthochdruck mit einen Aderzugang am Handgelenk gesichert (dies wird ebenfalls am Tag nach der Operation entfernt). Sie bekommen Leggingsähnliche Strümpfe angezogen, damit Ihre Beine ununterbrochen massiert werden. Diese Strümpfe werden, bis Sie wieder selbstständig gehen, den Blutfluss unterstützen. Um einen Blutstau vorzubeugen, wird zusätzlich während der ganzen Operation Ihre Beine mit einem Druckgerät Ihre Beine massiert. Vor der Operation bekommen Sie einen Urinkatheter gelegt. Dieser Katheter wird sobald Sie selbstständig auf die Toilette gehen können, entfernt.

Nach der Operation

* Zur Beobachtung werden Sie generell für einen Tag auf der Intensivstation bleiben. Während Sie verlegt werden, stehen Sie noch unter der Einwirkung der Narkose.
* Nachdem Sie verlegt wurden, können Sie Ihre Hände und Beine bewegen und in eine Ihnen komfortable Position bringen.
* An Ihrem Arm wird ein Blutdruckmesser alle 15 oder 30 Minuten Ihren Blutdruck messen. Nach der Operation wird das Sauerstoffsättigungsmessgerät an Ihrem Finger angebracht sein.
* Außerdem bekommen Sie für 2-4 Stunden eine Sauerstoffmaske (Sie können normal weiteratmen)
* Am Tag nach der Operation dürfen Sie nur Wasser trinken. Bis Sie genügend Nahrung zu sich nehmen können, bekommen Sie die restliche Flüssigkeit und Proteine durch eine Infusion.
* Um Ihre Lungen zu stärken sollten Sie ab dem Tag nach der Operation mit Ihren Atmungsübungen anfangen.
* 1 Tag nach der Operation kann es sein, dass Sie beim Aufstehen und Hinsetzen Hilfe benötigen und es kann Ihnen beim Stehen schwindlig werden. Nach 2-3 Tagen werden Sie wieder feste Nahrung zu sich nehmen können. Ideal sind alle 3 Stunden eine Kleinigkeit.

Entlassung aus der Klinik

a) Normalerweise werden Sie 4-5 Tage nach der Operation aus dem Krankenhaus entlassen. ,
b) Je nach Operation, müssen Sie sich an Ihre Flüssigdiät oder Halbfeste Nahrungsdiät halten und alle 2-3 Stunden essen.
c) Sie müssen täglich mindestens 1,5 Liter Wasser trinken. Ihre tägliche Urinmenge muss über 1,5 Liter sein.
d) Einen Monat lang wird Ihnen ein Medikament zum Magenschutz (Pantoprazol 40 mg, einmal am Tag) und zwei Monate lang ein Medikament zum Schutz der Galle (Ursodeoxycholsäure 250 mg, zweimal am Tag) verschrieben.
e) Bis Sie sich wieder genügend ernähren können, sollten Sie einen Vitaminsaft und ein Kalziumergänzungsmittel zu sich nehmen.
f) Abhängig von Ihrem Blutzuckerspiegel müssen Sie bis Ihre Blutzuckerwerte normalisieren Ihre Diabetesmedikamente weiterhin benutzen.
g) Sie müssen täglich Ihr Gewicht und Ihren Blutzucker messen und aufschreiben.
h) Ihr Bedürfnis für Bluthochdruckmedikamente wird weniger werden. Aber Sie sollten 15 Tage lang Ihren Blutdruck messen und notieren.

Nachuntersuchungen

Es wird Ihnen geraten im 1.- 3.- 6 Monat, nach 1 Jahr,- 1.5 Jahren und 2 Jahren Blut und Urintests durchführen zu lassen. Während der Kontrollen kann es sein, dass Ihr Magen per Endoskopie kontrolliert werden muss.

Die Webseite www.metabolikcerrahi.com dient zur Information und nicht zur medizinischen Diagnose oder Therapie
Der Inhalt der Seite www.metabolikcerrahi.com darf nicht ohne Erlaubnis und Nachweis zitiert oder kopiert werden.
Sitemap - Diabetes - Zuckerkrankheit
go to top
Copy Protected by Chetans WP-Copyprotect.